ÜBER UNS

Das Eine Welt Forum Düsseldorf e.V. ist ein Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Düsseldorf und fördert die Eine Welt Arbeit durch:

  • Vernetzung der Initiativen
  • Mitarbeit in politischen und bürgerschaftlichen Gremien
  • Akquisition von Sponsoren
  • Partizipation in Arbeitsgruppen und Bündnissen
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kulturkooperationen und Bildungsarbeit

mehr erfahren

Schirmleute EINE WELT TAGE:

●   Dr. Stephan Keller Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

●   Simone Bruns, Direktorin der Volkshochschule Düsseldorf

●   Wilfried Schulz, Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses

pic

02.11.2016 20:30 - 20:30 Uhr
Konzert

Veranstalter:
Jazzschmiede Himmelgeister Str. 107g 40225 Düsseldorf

Vigüela (Spanien)

Vigüela nehmen ihre Tradition mit Genauigkeit und zeigen wie lebendig und voller Lebensfreude die Musik ist, die mit dem Landschaft von Kastilien-La Mancha verbunden ist.
Kastilien-La Mancha ist eine autonome Region in Zentralspanien mit der Hauptstadt Toledo.
Sie ist Teil der historischen Landschaft Kastilien, zu der bis 1983 auch die Provinz Madrid gehörte. Kastilien-La Mancha ist eine uralte Kulturlandschaft, die bereits vor fast 1.000 Jahren zum mächtigen Königreich von Al-Andalus gehörte.
1605 erschien die erste Ausgabe des Buches „Don Quijote de la Mancha“ von Miguel de Cervantes, das die Region weltweit berühmt gemacht hat. In einem sehr bekannten Abenteuer kämpft der Ritter von trauriger Gestalt und sein treuer Diener Sancho Panza gegen die typischen Windmühlen La Manchas, die er in seinem Wahn für mit den Armen fuchtelnde Riesen hält.

Vigüela muss nicht gegen die Windmühlen kämpfen. Ganz im Gegenteil ! Seit 30 Jahren lassen sich die Musiker tragen von der kulturellen Kraft des Kastilien-La Mancha. Die Musiker des Ensembles forschen und feilen an ihrem Repertoire und Stil: nichts muss „restauriert“ werden, sondern das mündlich überlieferte Repertoire von Liedformen wie Jota, Fandango und Seguidilla ist ganz lebendig verbunden mit den Interpretationen der Persönlichkeiten des Cantador oder der Cantadora und dem jeweiligen Moment des Lebens. Jeder Sänger hat seinen eigenen Ton, wie es in La Mancha heisst. Singen bedeutet eine Melodie so zu betonen, dass die Emotionen ihren Ausdruck finden. Jeder Sänger setzt die Texte in seine Melodie, singt sie auf seine eigene Art und Weise, je nachdem, was er oder sie kommunizieren möchte. Die Lieder gehorchen uralten Regeln, Besonderheiten und Codes, sprechen aber die heutige musikalische Sprache.

‚Wir arbeiten mit alten Songs. Sie erzählen über das, was wir heute sind. Wir singen und spielen die Lieder aus unserem Dorf, El Carpio de Tajo, die wir von unserer Vorfahren geerbt haben.“