ÜBER UNS

Das Eine Welt Forum Düsseldorf e.V. ist ein Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Düsseldorf und fördert die Eine Welt Arbeit durch:

  • Vernetzung der Initiativen
  • Mitarbeit in politischen und bürgerschaftlichen Gremien
  • Akquisition von Sponsoren
  • Partizipation in Arbeitsgruppen und Bündnissen
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kulturkooperationen und Bildungsarbeit

mehr erfahren

Das Eine Welt Forum Düsseldorf e.V. wird gefördert durch

das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Landeshauptstadt Düsseldorf!

pic

10.03.2017 19:00 - 19:00 Uhr
Film

Veranstalter:
Blackbox Schulstr. 4 40213 Düsseldorf

Lateinamerikanische Filmnacht

Programmablauf:

19 Uhr: Treffen im Foyer bei südamerikanischem Wein und Gesprächen

19:30 Uhr: Der Schamane und die Schlange – El abrazo de la serpiente

In betörend schönen Bildern erzählt der Film von den Mysterien einer fast vergessenen Kultur und den Schrecken der Kolonialisierung – beruhend auf wahren Begebenheiten und erzählt als faszinierendes Abenteuer durch das kolumbianische Amazonasgebiet.

Anfang des 20.Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwas 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakte, der mittlerweile den Zugrang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis.

ca. 22:15 Uhr: Machuca, mein Freund

Vor dem Hintergrund des Militärputsches 1973 in Chile wird die Geschichte einer Freundschaft erzählt. Gonzalo und Pedro sind elf Jahre alt – der eine aus einem wohlhabenden Elternhaus, der andere in den Elendsvierteln Santiagos lebend. Auf einer Privatschule, an der ein Pater progressive Methoden einsetzt und Kinder aus verschiedenen Schichten zusammenbringt, lernen sie sich kennen.

Während der Film einen entscheidenen Teil der chilenischen Geschichte vermittelt – den Sturz von Präsident Allende und die Machtergreifung General Pinochets -, steht stets die kindliche Perspektive im Vordergrund: unbeschwerte Spiele, Alltagsprobleme, erste Küsse und eine Freundschaft, die entgegen aller Hollywood-Manier an den Auswirkungen dieses düsteren Kapitels der Zeitgeschichte zu scheitern droht.